Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vorbemerkung:
Jedes Geschäft bedarf einiger Regeln, damit eine reibungslose Abwicklung sichergestellt ist.
Neben den juristischen Aspekten ist es uns jedoch besonders wichtig, daß Sie sich als Kunde wohl fühlen und mit Ihrem Kauf zufrieden ist.
Sollten Sie unzufrieden sein oder spezielle Wünsche oder Nöte haben, dann zögern Sie bitte nicht, uns anzusprechen.
Das "Kleingedruckte" ist die Grundlage des Geschäfts, der persönliche Kontakt ist ungleich wichtiger.


Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen

1. Geltungsbereich
Diese AGB gelten für alle Lieferungen der Fa. WeMoTec - Oliver Wennmacher Modelltechnik, Walzwerkstraße 24, 47877 Willich an Verbraucher (gem. §13 BGB)

2. Allgemeines
Unsere Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten ausschließlich. Diese gelten ebenso für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Anderslautende oder von unseren Verkaufs- und Lieferbedingungen abweichende Bedingungen des Verbrauchers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten diesen ausdrücklich schriftlich zugestimmt.
Nebenabreden, Zusicherungen oder Änderungen dieser Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten nur nach unserer ausdrücklichen, schriftlichen Anerkennung.
Ein Vertrag kommt ausschließlich durch unsere schriftlichen Auftragsbestätigung oder unsere unverzügliche Lieferung zustande.

3. Angebot - Unterlagen und Artikelbeschreibungen
Unsere Angebote sind freibleibend, sofern nichts Gegenteiliges bestimmt wird.
Zeichnungen, Abbildungen, Maße und Gewichte und sonstige Angaben sind nur verbindlich, wenn dies im Vorfeld ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.
An allen unseren Abbildungen, Zeichnungen, Kalkulationen und sonstigen Unterlagen behalten wir uns Eigentums- und Urheberrechte vor.

4. Preise
Unsere Preise verstehen sich "ab Werk", inklusive Verpackung und der jeweils geltenden deutschen Mwst.
Kunden ausserhalb der Europäischen Union bringen wir die jeweils geltende deutsche Mwst. in Abzug. Auslandskunden innerhalb der Europäischen Union mit gültiger Ust.-Identnr. bringen wir die jeweils geltende deutsche Mwst. in Abzug.
Sollten sich die Preise zwischen Vertragsschluss und Lieferung verändern, gelten die bei Vertragsabschluß gültigen Preise.

5. Zahlungsbedingungen
Die Zahlungen erfolgen in der Regel per Vorkasse, Lastschrift oder mit Kreditkarte (Mastercard/Visa). Abweichende Modalitäten bedingen der Absprache vor Bestellung.
Zahlung per Vorkasse:
Wenn Sie angeben, dass Sie per Vorkasse zahlen möchten, erhalten Sie von uns eine Auftragsbestätigung mit Angabe des zu überweisenden Betrages und unserer Bankverbindung. Nach Eingang des Gesamtbetrags auf unserem Konto senden wir die bestellte Ware an die von Ihnen genannte Lieferadresse. Sollte die bestellte Ware zum Zeitpunkt des Zahlungseingangs vergriffen sein, werden Sie von uns benachrichtigt.
Zahlung per Nachnahme (nur innerhalb Deutschlands)
Zahlungsverzug (bei vereinbarter Lieferung auf Rechnung) tritt ohne weitere Mahnung mit Ablauf der vereinbarten Zahlungsfrist ein. Für die Zeit des Verzuges werden Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz und verauslagte Mahnkosten berechnet.
Bei Zahlungsverzug sehen wir bis zur Zahlung aller fälligen Verbindlichkeiten von weiterer Belieferung ab. Getroffene Vereinbarungen zur Lieferung auf Rechnung verlieren bei Zahlungsverzug ihre Gültigkeit.
Bitte haben Sie Verständnis, dass in diesem Falle eine weitere Belieferung nur noch per Vorkasse erfolgen kann.
Sollten offene Beträge auch nach Aufforderung nicht unverzüglich ausgeglichen werden, geben wir den Vorgang an unser Inkassounternehmen weiter.

6. Lieferzeit
Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit setzt die Abklärung aller technischen Fragen voraus.
Die Einhaltung unserer Lieferverpflichtung setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Verbrauchers voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten.
Kommt der Verbraucher in Annahmeverzug oder verletzt er sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden, einschließlich aufkommender Mehraufwendungen zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten.
Kommt der Verbraucher im Fall des Annahmeverzugs einem schriftlichen Abnahmeverlangen innerhalb angemessener Zeit nicht nach, sind wir berechtigt, die Erfüllung des Vertrages zu verweigern und Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Wir sind in diesem Fall berechtigt, als Schadensersatz wahlweise entweder pauschal 20% des vereinbarten Brutto-Kaufpreises zu verlangen, es sei denn, der Verbraucher weist einen geringeren Schaden nach, oder den Ersatz des effektiv entstandenen Schadens vom Verbraucher zu fordern.
Sofern die Voraussetzungen von Abs. 3 vorliegen, geht die Gefahr eines zufälligen Unterganges oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf den Verbraucher über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug geraten ist.
Teillieferungen sind zulässig. In Fällen höherer Gewalt, Streik, Aussperrung oder ähnlicher unvorhergesehener Ereignisse, die die Ausführung eines Auftrages behindern, sind wir für die Dauer der Behinderung an die vereinbarte Lieferzeit nicht gebunden.

7. Haftung für Mängel
Die Gewährleistungsfrist bei Verbrauchern beträgt für Neuware 24 Monate, bei gebrauchten Waren 12 Monate; sie beginnt mit der Ablieferung der Ware.
Verbraucher müssen uns innerhalb einer Frist von zwei Monaten nach dem Zeitpunkt, zu dem der vertragswidrige Zustand der Ware festgestellt wurde, über offensichtliche Mängel schriftlich unterrichten. Maßgeblich für die Wahrung der Frist ist der Zugang der Unterrichtung bei uns. Unterlässt der Verbraucher diese Unterrichtung, erlöschen die Gewährleistungsrechte zwei Monate nach der Feststellung des Mangels. Die Beweislast für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels trifft den Verbraucher.
Wurde der Verbraucher durch unzutreffende Herstelleraussagen zum Kauf der Sache bewogen, trifft ihn für seine Kaufentscheidung die Beweislast.
Die Gewährleistung umfasst nicht natürlichen Verschleiß sowie Schäden, die entweder durch unsachgemäße Behandlung, fehlerhafte Montage bzw. Inbetriebsetzung durch den Verbraucher oder Dritte hervorgerufen sind.
Soweit ein von uns zu vertretender Mangel der Kaufsache vorliegt, besteht ein Anspruch auf Nachbesserung oder auf Ersatzlieferung. Schlägt die Nachbesserung oder Ersatzlieferung fehl, so ist der Verbraucher nach seiner Wahl berechtigt, Wandlung (Stornierung des Vertrages) oder eine entsprechende Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) zu verlangen. Weitere Ansprüche des Verbrauchers sind – soweit gesetzlich zugelassen – ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Schadensersatzansprüche des Verbrauchers
Reklamationen können nicht anerkannt werden, wenn es sich um zweite Wahl oder einen Sonderposten handelt und die Gebrauchstüchtigkeit der Ware nicht entscheidend beeinträchtigt wird. Beim Kauf berücksichtigte Mängel können nicht als Reklamation geltend gemacht werden. Reklamationen wegen Beeinträchtigungen, die nach dem Stand der Technik unvermeidbar sind, stellen keine Mängel dar. Dasselbe gilt für geringfügige Abweichungen in der Qualität, Gewicht, Größe, Dicke, Breite, Ausrüstung, Musterung und Farbe, soweit diese aufgrund gültiger Norm zulässig sind.

8. Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
Der Widerruf ist zu richten an:

WeMoTec
Oliver Wennmacher Modelltechnik
Walzwerkstraße 24
47877 Willich

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Die Ware ist ausschließlich als versichertes Paket mit einem regelmäßigen Paketdienst zurückzusenden. Die entstehenden Versandkosten teilen Sie uns bitte mit, diese werden ihnen ersetzt.
Wir verweigern die Annahme UNFREI versandter Sendungen. Diese gehen dann an Sie zurück, was mit teilweise hohen Kosten für Sie verbunden ist. Für Kuriersendungen und sonstige unregelmässige Versandarten können wir in keinem Fall Kosten übernehmen, die über die normalen Postversandkosten hinausgehen.
Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen.

Sollten wir Ihnen versehentlich nicht die bestellte Ware geliefert haben, so nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir werden dann die Abholung von unserer Seite veranlassen.

9. Reklamationen/Gewährleistung
Sollten gelieferte Artikel Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, so reklamieren Sie bitte solche Fehler sofort bei uns. Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Eine eventuelle Erweiterung der gesetzlichen Bestimmungen ergibt sich möglicherweise aus den dem jeweils gelieferten Artikel beigefügten Garantiebedingungen. Schadensersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrunde, werden ausgeschlossen, soweit wir nicht nach gesetzlichen Vorschriften wegen Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit haften. Darüber hinaus wird die Haftung auf den Rechnungswert des schadenstiftenden Artikels begrenzt.

10. Transportschäden
Transportschäden melden Sie - wenn äusserlich erkennbar - sofort dem liefernden Speditionsunternehmen und nehmen die Lieferung vom Zusteller nur unter Vorbehalt und schriftlicher Anerkennung der äusserlich festgestellten Beschädigung entgegen. Bitte setzen Sie sich zusätzlich mit uns in Verbindung.

11. Störungen, Schließungen und Einschränkungen des Betriebs
Wir haften nicht für Schäden, die durch Störungen unseres Betriebes infolge höherer Gewalt (z.B. Naturereignisse, Verkehrsstörungen, Streiks), verursacht werden. Das gleiche gilt, wenn wir aus wichtigen Gründen unseren Betrieb an einzelnen Tagen oder für bestimmte Zeit ganz oder teilweise schließen oder einschränken müssen.

12. Verfügbarkeit des Onlineangebotes
Angaben zur Verfügbarkeit von Produkten in unserem Onlineshop erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Hieraus kann jedoch kein Rechtsanspruch auf Lieferung hergeleitet werden. Sollte durch technische Defekte, Zwischenverkauf oder bei Endkontrolle festgestellte Mängel an der Ware ein Lieferverzug eintreten, so setzen wir uns unverzüglich mit Ihnen in Verbindung.

13. Rücktritt
Wir sind jederzeit und ohne Anmahnung zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn sich die Vermögensverhältnisse des Verbrauchers wesentlich verschlechtert haben und infolge dessen die Erfüllung der Verpflichtung des Verbrauchers gefährdet ist. Diese Voraussetzungen gelten zum Beispiel dann als erfüllt, wenn bei dem Verbraucher Zahlungseinstellungen, Zwangsvollstreckungsmaßnahmen wegen Zahlungsansprüche, Wechsel- und Scheckproteste erfolgen oder über das Vermögen des Verbrauchers ein Insolvenzverfahren beantragt oder ein solches eröffnet wird. Die Rechte bestehen auch dann, wenn diese Voraussetzungen bereits bei Vertragsabschluß vorhanden, uns jedoch nicht bekannt waren.

14. Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.
Der Verbraucher ist verpflichtet, die Kaufsache pfleglich zu behandeln. Insbesondere ist er verpflichtet, diese auf eigene Kosten gegen Feuer-, Wasser- und Diebstahlschäden ausreichend gegen Neuwert zu versichern.
Bei Pfändungen und sonstigen Eingriffen hat uns der Verbraucher unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, damit wir Klage gemäß § 771 ZPO erheben können. Soweit der Dritte in der Lage ist die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Verbraucher für den uns entstandenen Ausfall.

15. Gerichtsstand – Erfüllungsort
Für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist, wenn der Verbraucher Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, das Amtsgericht am Sitz des Lieferers, nach unserer Wahl auch das für unseren Geschäftssitz zuständige Landgericht, zuständig. Wir sind jedoch auch berechtigt, den Verbraucher an seinem Wohnsitzgericht zu verklagen.
Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist unser Geschäftssitz Erfüllungsort.

16. Savatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dennoch in vollem Umfange wirksam. Es gilt dann eine dem wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommende gültige Bestimmung als vereinbart.

Diese AGB gelten ab 1. Dezember 2011

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vorbemerkung:
Jedes Geschäft bedarf einiger Regeln, damit eine reibungslose Abwicklung sichergestellt ist.
Neben den juristischen Aspekten ist es uns jedoch besonders wichtig, daß Sie sich als Kunde wohl fühlen und mit Ihrem Kauf zufrieden ist.
Sollten Sie unzufrieden sein oder spezielle Wünsche oder Nöte haben, dann zögern Sie bitte nicht, uns anzusprechen.
Das "Kleingedruckte" ist die Grundlage des Geschäfts, der persönliche Kontakt ist ungleich wichtiger.


Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen

1. Geltungsbereich
Diese AGB gelten für alle Lieferungen der Fa. WeMoTec - Oliver Wennmacher Modelltechnik, Walzwerkstraße 24, 47877 Willich an Verbraucher (gem. §13 BGB)

2. Allgemeines
Unsere Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten ausschließlich. Diese gelten ebenso für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Anderslautende oder von unseren Verkaufs- und Lieferbedingungen abweichende Bedingungen des Verbrauchers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten diesen ausdrücklich schriftlich zugestimmt.
Nebenabreden, Zusicherungen oder Änderungen dieser Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten nur nach unserer ausdrücklichen, schriftlichen Anerkennung.
Ein Vertrag kommt ausschließlich durch unsere schriftlichen Auftragsbestätigung oder unsere unverzügliche Lieferung zustande.

3. Angebot - Unterlagen und Artikelbeschreibungen
Unsere Angebote sind freibleibend, sofern nichts Gegenteiliges bestimmt wird.
Zeichnungen, Abbildungen, Maße und Gewichte und sonstige Angaben sind nur verbindlich, wenn dies im Vorfeld ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.
An allen unseren Abbildungen, Zeichnungen, Kalkulationen und sonstigen Unterlagen behalten wir uns Eigentums- und Urheberrechte vor.

4. Preise 
Unsere Preise verstehen sich "ab Werk", inklusive Verpackung und der jeweils geltenden deutschen Mwst.
Kunden ausserhalb der Europäischen Union bringen wir die jeweils geltende deutsche Mwst. in Abzug. Auslandskunden innerhalb der Europäischen Union mit gültiger Ust.-Identnr. bringen wir die jeweils geltende deutsche Mwst. in Abzug.
Sollten sich die Preise zwischen Vertragsschluss und Lieferung verändern, gelten die bei Vertragsabschluß gültigen Preise.

5. Zahlungsbedingungen
Die Zahlungen erfolgen in der Regel per Vorkasse, Lastschrift oder mit Kreditkarte (Mastercard/Visa). Abweichende Modalitäten bedingen der Absprache vor Bestellung.
Zahlung per Vorkasse:
Wenn Sie angeben, dass Sie per Vorkasse zahlen möchten, erhalten Sie von uns eine Auftragsbestätigung mit Angabe des zu überweisenden Betrages und unserer Bankverbindung. Nach Eingang des Gesamtbetrags auf unserem Konto senden wir die bestellte Ware an die von Ihnen genannte Lieferadresse. Sollte die bestellte Ware zum Zeitpunkt des Zahlungseingangs vergriffen sein, werden Sie von uns benachrichtigt.
Zahlung per Nachnahme (nur innerhalb Deutschlands)
Zahlungsverzug (bei vereinbarter Lieferung auf Rechnung) tritt ohne weitere Mahnung mit Ablauf der vereinbarten Zahlungsfrist ein. Für die Zeit des Verzuges werden Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz und verauslagte Mahnkosten berechnet.
Bei Zahlungsverzug sehen wir bis zur Zahlung aller fälligen Verbindlichkeiten von weiterer Belieferung ab. Getroffene Vereinbarungen zur Lieferung auf Rechnung verlieren bei Zahlungsverzug ihre Gültigkeit.
Bitte haben Sie Verständnis, dass in diesem Falle eine weitere Belieferung nur noch per Vorkasse erfolgen kann.
Sollten offene Beträge auch nach Aufforderung nicht unverzüglich ausgeglichen werden, geben wir den Vorgang an unser Inkassounternehmen weiter.

6. Lieferzeit
Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit setzt die Abklärung aller technischen Fragen voraus.
Die Einhaltung unserer Lieferverpflichtung setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Verbrauchers voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten.
Kommt der Verbraucher in Annahmeverzug oder verletzt er sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden, einschließlich aufkommender Mehraufwendungen zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten.
Kommt der Verbraucher im Fall des Annahmeverzugs einem schriftlichen Abnahmeverlangen innerhalb angemessener Zeit nicht nach, sind wir berechtigt, die Erfüllung des Vertrages zu verweigern und Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Wir sind in diesem Fall berechtigt, als Schadensersatz wahlweise entweder pauschal 20% des vereinbarten Brutto-Kaufpreises zu verlangen, es sei denn, der Verbraucher weist einen geringeren Schaden nach, oder den Ersatz des effektiv entstandenen Schadens vom Verbraucher zu fordern.
Sofern die Voraussetzungen von Abs. 3 vorliegen, geht die Gefahr eines zufälligen Unterganges oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf den Verbraucher über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug geraten ist.
Teillieferungen sind zulässig. In Fällen höherer Gewalt, Streik, Aussperrung oder ähnlicher unvorhergesehener Ereignisse, die die Ausführung eines Auftrages behindern, sind wir für die Dauer der Behinderung an die vereinbarte Lieferzeit nicht gebunden.

7. Haftung für Mängel
Die Gewährleistungsfrist bei Verbrauchern beträgt für Neuware 24 Monate, bei gebrauchten Waren 12 Monate; sie beginnt mit der Ablieferung der Ware.
Verbraucher müssen uns innerhalb einer Frist von zwei Monaten nach dem Zeitpunkt, zu dem der vertragswidrige Zustand der Ware festgestellt wurde, über offensichtliche Mängel schriftlich unterrichten. Maßgeblich für die Wahrung der Frist ist der Zugang der Unterrichtung bei uns. Unterlässt der Verbraucher diese Unterrichtung, erlöschen die Gewährleistungsrechte zwei Monate nach der Feststellung des Mangels. Die Beweislast für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels trifft den Verbraucher.
Wurde der Verbraucher durch unzutreffende Herstelleraussagen zum Kauf der Sache bewogen, trifft ihn für seine Kaufentscheidung die Beweislast.
Die Gewährleistung umfasst nicht natürlichen Verschleiß sowie Schäden, die entweder durch unsachgemäße Behandlung, fehlerhafte Montage bzw. Inbetriebsetzung durch den Verbraucher oder Dritte hervorgerufen sind.
Soweit ein von uns zu vertretender Mangel der Kaufsache vorliegt, besteht ein Anspruch auf Nachbesserung oder auf Ersatzlieferung. Schlägt die Nachbesserung oder Ersatzlieferung fehl, so ist der Verbraucher nach seiner Wahl berechtigt, Wandlung (Stornierung des Vertrages) oder eine entsprechende Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) zu verlangen. Weitere Ansprüche des Verbrauchers sind – soweit gesetzlich zugelassen – ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Schadensersatzansprüche des Verbrauchers
Reklamationen können nicht anerkannt werden, wenn es sich um zweite Wahl oder einen Sonderposten handelt und die Gebrauchstüchtigkeit der Ware nicht entscheidend beeinträchtigt wird. Beim Kauf berücksichtigte Mängel können nicht als Reklamation geltend gemacht werden. Reklamationen wegen Beeinträchtigungen, die nach dem Stand der Technik unvermeidbar sind, stellen keine Mängel dar. Dasselbe gilt für geringfügige Abweichungen in der Qualität, Gewicht, Größe, Dicke, Breite, Ausrüstung, Musterung und Farbe, soweit diese aufgrund gültiger Norm zulässig sind.

8. Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
 
Der Widerruf ist zu richten an:
 
WeMoTec
Oliver Wennmacher Modelltechnik
Walzwerkstraße 24
47877 Willich
 
Widerrufsfolgen
 
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. 
 
Die Ware ist ausschließlich als versichertes Paket mit einem regelmäßigen Paketdienst zurückzusenden. Die entstehenden Versandkosten teilen Sie uns bitte mit, diese werden ihnen ersetzt.
Wir verweigern die Annahme UNFREI versandter Sendungen. Diese gehen dann an Sie zurück, was mit teilweise hohen Kosten für Sie verbunden ist. Für Kuriersendungen und sonstige unregelmässige Versandarten können wir in keinem Fall Kosten übernehmen, die über die normalen Postversandkosten hinausgehen.
Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen.
 
Sollten wir Ihnen versehentlich nicht die bestellte Ware geliefert haben, so nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir werden dann die Abholung von unserer Seite veranlassen.
 
Sie können zum Widerruf das unten anhängende Formular verwenden, zwingend notwendig ist dies jedoch nicht.
 
Muster-Widerrufsformular
 
 
An
 
WeMoTec
Oliver Wennmacher Modelltechnik
Walzwerkstraße 24
47877 Willich
 
Fax: +49 (0)2154 - 482477 
E-Mail: info@wemotec.com
 
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
 
____________________________________________________________
 
____________________________________________________________
 
 
 
Bestellt am _________________ (*)/erhalten am (*) _________________
 
 
 
Name des/der Verbraucher(s) ___________________________________
 
Anschrift des/der Verbraucher(s)
 
_______________________________________________
 
_______________________________________________
 
_______________________________________________
 
 
 
Datum ___________________
 
Unterschrift des/der Verbraucher(s) 
(nur bei Mitteilung auf Papier) ____________________________
 
 
 
(*) Unzutreffendes streichen.
 

9. Reklamationen/Gewährleistung 
Sollten gelieferte Artikel Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, so reklamieren Sie bitte solche Fehler sofort bei uns. Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Eine eventuelle Erweiterung der gesetzlichen Bestimmungen ergibt sich möglicherweise aus den dem jeweils gelieferten Artikel beigefügten Garantiebedingungen. Schadensersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrunde, werden ausgeschlossen, soweit wir nicht nach gesetzlichen Vorschriften wegen Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit haften. Darüber hinaus wird die Haftung auf den Rechnungswert des schadenstiftenden Artikels begrenzt.

10. Transportschäden
Transportschäden melden Sie - wenn äusserlich erkennbar - sofort dem liefernden Speditionsunternehmen und nehmen die Lieferung vom Zusteller nur unter Vorbehalt und schriftlicher Anerkennung der äusserlich festgestellten Beschädigung entgegen. Bitte setzen Sie sich zusätzlich mit uns in Verbindung.

11. Störungen, Schließungen und Einschränkungen des Betriebs 
Wir haften nicht für Schäden, die durch Störungen unseres Betriebes infolge höherer Gewalt (z.B. Naturereignisse, Verkehrsstörungen, Streiks), verursacht werden. Das gleiche gilt, wenn wir aus wichtigen Gründen unseren Betrieb an einzelnen Tagen oder für bestimmte Zeit ganz oder teilweise schließen oder einschränken müssen.

12. Verfügbarkeit des Onlineangebotes
Angaben zur Verfügbarkeit von Produkten in unserem Onlineshop erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Hieraus kann jedoch kein Rechtsanspruch auf Lieferung hergeleitet werden. Sollte durch technische Defekte, Zwischenverkauf oder bei Endkontrolle festgestellte Mängel an der Ware ein Lieferverzug eintreten, so setzen wir uns unverzüglich mit Ihnen in Verbindung.

13. Rücktritt
Wir sind jederzeit und ohne Anmahnung zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn sich die Vermögensverhältnisse des Verbrauchers wesentlich verschlechtert haben und infolge dessen die Erfüllung der Verpflichtung des Verbrauchers gefährdet ist. Diese Voraussetzungen gelten zum Beispiel dann als erfüllt, wenn bei dem Verbraucher Zahlungseinstellungen, Zwangsvollstreckungsmaßnahmen wegen Zahlungsansprüche, Wechsel- und Scheckproteste erfolgen oder über das Vermögen des Verbrauchers ein Insolvenzverfahren beantragt oder ein solches eröffnet wird. Die Rechte bestehen auch dann, wenn diese Voraussetzungen bereits bei Vertragsabschluß vorhanden, uns jedoch nicht bekannt waren.

14. Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.
Der Verbraucher ist verpflichtet, die Kaufsache pfleglich zu behandeln. Insbesondere ist er verpflichtet, diese auf eigene Kosten gegen Feuer-, Wasser- und Diebstahlschäden ausreichend gegen Neuwert zu versichern.
Bei Pfändungen und sonstigen Eingriffen hat uns der Verbraucher unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, damit wir Klage gemäß § 771 ZPO erheben können. Soweit der Dritte in der Lage ist die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Verbraucher für den uns entstandenen Ausfall.

15. Gerichtsstand – Erfüllungsort
Für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist, wenn der Verbraucher Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, das Amtsgericht am Sitz des Lieferers, nach unserer Wahl auch das für unseren Geschäftssitz zuständige Landgericht, zuständig. Wir sind jedoch auch berechtigt, den Verbraucher an seinem Wohnsitzgericht zu verklagen.
Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist unser Geschäftssitz Erfüllungsort.

16. Savatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dennoch in vollem Umfange wirksam. Es gilt dann eine dem wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommende gültige Bestimmung als vereinbart.

Diese AGB gelten ab 1. Dezember 2011